Liebe Kunden, wir sind ständig für unseren qualifizierten Kundenstamm auf der Suche nach hochwertigen Einfamilienhäusern und Mehrfamilienhäusern. Geben Sie uns einen Tipp wer sein Objekt verkaufen möchte und erhalten Sie 500 € * Tippgeberprovision.

-Vorraussetzungen: Das zum Verkauf stehende Objekt hat einen Mindestverkaufspreis von 100.000 €.  

-Sie erhalten den Betrag in 2 Teilen. Teil 1 erfolgt bei einem qualifizierten Alleinauftrag mit dem Verkäufer und CGI. Teil 2 erfolgt bei Abschluss eines notariellen Kaufvertrages für das Objekt.

Wir freuen uns auf Ihre Tipps und verbleiben mit Besten Grüßen, Ihr Team von CGI Immobilien- Mehr als nur "EIN" Makler.

Hinweis : Aufgrund der DSVGO erfolgt jegliche Weitergabe von personenbezogenen Daten nur mit der Zustimmung der jeweiligen handelnden Personen. Hinweise um Rechtsnachteile zu vermeiden : 

Regeln für Laienwerber als Tipp-Geber.

Die Akquise von Kunden (z.B. Eigentümer als Verkäufer) ist wettbewerbswidrig, wenn die Akquise durch Belästigung (§ 7 Abs. 1 UWG) oder in aggressiver Weise erfolgt (§§ 4 Nr. 1; 3, 5 UWG). Auch ist zu vermeiden, dass der Laienwerber eine unzulässige Kaltakquise durch unaufgeforderte Anrufe (§ 7 Abs. 2 UWG) oder Täuschung (§§ 3, 5; 4 Nr. 3 UWG) betreibt. 

Steuerpflicht privater Tipp-Geber

Auch der private Tipp-Geber muss diese Tipp-Einnahme als sonstige Einnahme versteuern, wenn sie den einmaligen Freibetrag von 256,00 Euro p.a. erreicht (§ 22 Abs. 3 EStG). Sofern der Tipp-Geber nicht regelmäßig handelt, ist er von der Umsatzsteuerpflicht befreit, weil kein unternehmerisches Handeln vorliegt (§ 1 Abs. 1 UStG).  

DSGVO:

Persönliche Daten dürfen nur mit Einwilligung des Betroffenen weitergegeben werden (§ 28 Abs. 3 Bundesdatenschutzgesetz). Die Kontaktdaten des potenziellen Verkäufers und dessen Verkaufsabsicht dürfen dem Immobilienmakler daher nur mit Einverständnis des Betroffenen mitgeteilt werden. Sollen nicht die Kontaktdaten weitergegeben, sondern der Verkäufer durch eine Empfehlung aufgefordert werden, sich selbst auf die Tipp-Empfehlung beim Makler zu melden, muss sichergestellt werden, dass ihm die Tipp-Prämie des privaten Tipp-Gebers bekannt ist.